Pressure Points Sep30

Tags

Verwandte Artikel

Pressure Points

Pressure Points for Play

 

Dieser Workshop richtet sich an alle, die gerne in einem sicheren Setting mit Akupressurpunkten als Spielart Erfahrungen sammeln möchten.

Seit Jahrtausenden in vielen Kulturen für verschiedenste Zwecke genutzt, können Akupressurpunkte auch ein spannendes Element beim Spielen mit Dominanz und Unterwerfung sein, oder auch zur Selbstwahrnehmung und Erleben der Schmerzverarbeitung verwendet werden.

In diesem Workshop werden nicht nur die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Hintergründe zu Akupunktur-/Akupressurpunkten erklärt, sondern auch praktisch viele Punkte getastet und unter Anleitung erste Erfahrungen mit Druckstärke und Pressurarten gesammelt.

Um auch nach dem Kurs ein sicheres Experimentieren zu gewährleisten, werden wir unser Augenmerk auf Punkte legen, die bei vernunftbetontem Einsatz noch viele Stunden des wohligen Genusses bieten werden.

Keine Vorkenntnisse erforderlich. Bei neurologischen Erkrankungen bzw. Erkrankungen, die ein eingeschränktes Feedback oder Schmerzempfinden zur Folge haben, bitte vorab mit der Kursleitung in Kontrakt treten.

Dieser Kurs richtet sich an alle aufgeschlossenen Wesen jeglichen Geschlechts, die offen für neue Inputs sind.

Bitte entsprechende Kleidung tragen: wir wollen Punkte an Händen, Armen, Füßen, Beinen, Hüfte, Rücken und Schlüsselbein tasten. Das heißt entweder lockere, gut verschiebbare Kleidung oder kurze, enge Kleidung (z.B. Bandeau Top, kurze Hose, etc.). Zum Tasten der Punkte ist es nicht erforderlich sich auszuziehen, jedoch bitten wir, es zu respektieren, wenn manche Teilnehmer dies auf eigenen Wunsch trotzdem machen möchten.

Paare/Singles/jegliche andere Konstellationen sind herzlich willkommen. Prinzipiell können die meisten Punkte auch am eigenen Körper getastet und erforscht werden, jedoch hat es sich gezeigt, dass das Üben an und mit einem (Übungs-)Partner den größten Lerneffekt bringt (u.a. Durch Feedback). Der Workshop richtet sich daher mehr an Partner/Gruppen, die mit- und aneinander üben wollen.

Der Kurs wird geleitet von Aura Morgaine

 

Termin:  30.September 2017 / 15.oo h – 19.30 h

Ort: Schwelle7 Wien, Tellgasse 25, 1150 Wien

Unkostenbeitrag: EUR 50,- / Mitlieder EUR 40,-

Anmeldungen unter: info@schwelle7.at

Teilnehmer_Innen  des Workshops haben freien Eintritt zu “Enjoy the Silence”
(bitte ebenfalls per email anmelden.)

 

———————————————————-

 

Pressure Points for Play

 

A workshop for all those of you who would like to experiment with pressure points and want to do so in a safe and secure setting.

Acupressure points have been used in many cultures for thousands of years for a variety of applications and can offer a broad range of uses – from sensual play and slight discomfort to inflicting agony in a variety of BDSM scenes.

The use of pressure points leads to a deeper understanding of the mechanisms of pain processing and is a valuable tool for sensual perception.

This workshop will include a short historic outline as well as the newest scientific publications on acupuncture/acupressure points and will also feature a practical hands on part during which we search for and stimulate sensitive spots in a relaxed and secure environment. To ensure a lasting pleasurable application of the newly acquired skills, this course will focus on safeto-use points under SSC guidelines.

No experience necessary. Individuals with neurological conditions or impaired feedback / painperception are kindly requested to contact the workshop facilitator beforehand. This workshop is open to curious beings of all genders who welcome new inputs.

Please wear appropriate clothing: We want to explore our hands, arms, feet, legs, thighs, hips, back and collar bone. Either something comfortable with loose fit that can be pushed aside or short clothing (bandeau tops, shorts, etc.). Removal of clothing is usually unnecessary but please respect if some participants choose to do so. Either way is fine and we will ensure a respectful and pleasant atmosphere for all.

Couples/singles and all other constellations welcome. Most of the pressure points can be explored on your own body but for maximum benefit (e.g. feedback) a „training partner“ is advisable. The workshop is therefore best suited for couples/groups who intend to explore points of pain and pleasure together.

There will be an opportunity for those seeking to work on and with different people at the end of the workshop but this is purely optional and depends on the groups‘ request. The workshop will be hosted in German but I can summarize in English upon request.

Please drop me a line so I can plan accordingly.